Rumba

Tänze

Die Rumba ist der romantischste Tanz unter den Lateintänzen und eine willkommene »Ausruhgelegenheit« zwischen schnelleren Tänzen. Die Erotik die hier beim Tanzen versprüht werden sollte wurde von Kuba schon damals mit in die Rumba hineingelegt.

Sie wird im Vier-Viertel-Takt getanzt, also mit vier »Schlägen« pro Takt. Die Schritte sind vergleichsweise einfach und werden mit niedriger Frequenz gesetzt. Deshalb kommt gerade bei der Rumba den Hüftbewegungen eine entscheidende Rolle zu, da sonst nicht viel an Bewegung und Ausdruck zu sehen wäre.

Die Schritte werden bei der Rumba nicht gleichmäßig verteilt, sondern es werden meistens abwechselnd zuerst ein langsamer Schritt mit anschließender Hüftbewegung und dann zwei schnellere Schritte (Wiegeschritt)gemacht.

1. Grundschritt
2. Promenade nach rechts
3. Promenade nach links
4. Promenade nach rechts
5. Damendrehung < er tanzt dabei den Wiegeschritt rückwärts

Der Grundschritt der Rumba wirft keine athletischen oder gedanklichen Probleme auf. Das Paar bewegt sich dabei nicht in eine Richtung, wie etwa bei den Standardtänzen, sondern findet sich nach dessen Beendigung wieder am Ausgangspunkt.

Wir stehen mit geschlossenen Füßen gegenüber. Der Herr beginnt mit rechts, die Dame mit links.

Herrenschritte:

1. Schritt mit rechts nach rechts. Langer Schritt
2. Schritt mit links nach vorne und dann den Fuß voll belasten. kurz
3. Den rechten Fuß voll belasten, den anderen dafür entlasten.kurz
4. Einen Schritt mit links seitwärts nach links machen. Langer Schritt
5. Rechten Fuß rückwärts setzen und voll belasten. kurz
6. Vorderen linken Fuß voll belasten. Kurz

Die Dame beginnt mit den Schritten 4,5,6 des Herrn und danach die Schritte 1,2,3 des Herr

Promenaden:

Nach dem Wiege-Grundschritt rückwärts des <Herrn < greift dieser mit der linken Hand um – um der Dame die Promenaden anzuzeigen –
Beide bewegen sich dann 3 x mit dem Wiegeschritt vorwärts während der lange Seitwärtsschritt immer zueinander getanzt wird – und der Herr die Hände wechselt.

Damensolo:

Nach der 3ten Promenade belässt der <Herr seine linke Hand und nimmt sie nach oben um der Dame die Drehung anzuzeigen – während der Herr den Wiegeschritt rückwärts tanzt führt der Herr eine Rechtsdrehung der Dame (mit der linken Hand eine Kreisbeschreibung über den Kopf der Dame)
Die Dame geht dann mit dem linken Fuss vorwärts wie in eine Promenade und wird aber dann vom Herrn in die Drehung geführt die sie auf dem linken Fuss vollzieht um nach der Drehung auf dem rechten Fuss zu landen der immer noch am Platz vor dem Herrn steht – um anschliessend mit dem <Herrn wieder in den Seitwärtsschritt vom Grundschritt zu gelangen.