Samba

Tänze

Der Samba hat seinen Ursprung in Brasilien und bringt Leben und südamerikanisches Flair auf die Tanzfläche. Er ist der Tanz, der den lateinamerikanischen Flair am intensivsten ausstrahlt, wenn man das so sagen kann. Dominierend sind in der Regel die Rhythmus-Instrumente wie Trommel, Bongos, Rasseln usw.

Wenn man bei einer Samba-Runde auf die Tanzfläche blickt, dann fällt einem sofort das sogenannte »Bouncen« bei den Tanzpaaren auf. Dies kommt dadurch zustande, dass man sich bei diesem Tanz bei jedem Schritt mit dem Ballenabdrückt und mit dem Ballen von oben »landet«. Dadurch entsteht eine Auf-und-Ab-Bewegung.

Wir denken hier beim Grundschritt dass wir immer vor dem ersten Schritt über einen Hügel müssen und dadurch schon die erste Bounceaktion hinter uns haben – dann kommt das nächste Hoch über den zweiten

Diese Bounceaktion  bedarf bei manchen Paaren eifriges Training – jedoch wenn man es einmal drauf hat dann kann man jede Figur locker dazu erlernen

Grundschritt

Herrenschritte:

Der Herr hat zu Beginn den linken Fuß belastet.

1. Der Herr macht einen Schritt mit rechts vorwärts.
2. Anschließend wird der linke Fuß im schnellen Tempo neben den rechten gesetzt und voll belastet.
3. Dann belastet er seinen rechten Fuß und entlastet den linken Fuß.
4. Nun hat der Herr den linken Fuß frei und macht nun ab die Damenschritte von 1. bis 3.

Damenschritte:

Die Dame hat am Anfang den rechten Fuß belastet.

1. Die Dame macht einen Schritt mit links rückwärts.
2. Anschließend wird der rechte Fuß im schnellen Tempo neben dem linken gesetzt und voll belastet.
3. Dann belastet die Dame ihren linken Fuß und entlastet den rechten Fuß.
4. Damit ist der rechte Fuß frei und weiter geht es mit den Herrenschritten von 1. bis 3.

Am Ende stehen beide wieder in der Ausgangsposition und können einen neuen Grundschritt anhängen.

Mit diesem Grundschritt kann der Herr auch nach rechts drehen.